TERMINE


nach Datum


Datum

Uhrzeit

Programm

Gäste

Location

Freitag

19.7.2019

tba

"2019 – Die Zukunft von gestern heute"

Jürgen Weiß

Kunst(t)raum Erlensee

Friedrich-Ebert-Straße 7
63526 Erlensee

Sonntag

22.9.2019

17 Uhr

1 Geschichte, 1000 Versionen

Hommage à Raymond Queneaus "Stilübungen"

matì

Ellis

Johanneskirchplatz 1, 63450 Hanau

Donnerstag

7.11.2019

19 Uhr

1 Geschichte, 1000 Versionen

Hommage à Raymond Queneaus "Stilübungen"

matì

Literaturcafé Alte Apotheke

Brüder-Grimm-Str. 27,

36396 Steinau an der Straße

Sonntag

1.12.2019

17 Uhr "2019 – Die Zukunft von gestern heute" Jürgen Weiß

Ellis

Johanneskirchplatz 1, 63450 Hanau

tba  

Lenharts 250. Lesung

smiley

   

nach Programmen


Die literarische Notfall-Apotheke

Die Lesebühne im

Café Art

Hauptstr. 54, Hanau-Großauheim

Tel. 06181 / 9881988         notfall-apotheke@online.de               www.Cafeart-hanau.de

 

mit Hans-Jürgen Lenhart, Jürgen Weiß und Gästen

meistens einmal im Monat Mittwochs 20 Uhr

nächster Termin:

Mittwoch, 16.10.2019, 19:30 Uhr


Hans-Jürgen Lenhart + Matì

1 Geschichte, 1000 Versionen

Die Zuschauer losen aus!

Eine Hommage an Raymond Queneaus kreatives Meisterwerk „Stilübungen“,

das vor 70 Jahren geschrieben wurde

Sonntag, 22.9.2019 um 17 Uhr

Ellis

Johanneskirchplatz 1, 63450 Hanau

sowie

Donnerstag, 7.11.2019 um 19 Uhr

Literaturcafé Alte Apotheke

Brüder-Grimm-Str. 27,

36396 Steinau an der Straße

 


Hans-Jürgen Lenhart & Jürgen Weiß

2019 - Die Zukunft von gestern heute

Eine augenzwinkernde Einführung in den Retrofuturismus

Fasziniert, Prognosen von gestern zu lesen über eine Zukunft, in der wir heute leben, beamen die beiden retrofuturistischen Zukunftsforscher Hans-Jürgen Lenhart & Jürgen Weiß vergessene Visionen aus dem Mondstaub der Archive in unsere heutige Zeit.
So huldigen sie dem britischen Schriftsteller Arthur C. Clarke, der unter anderem die Story zum berühmten Science-Fiction-Filmklassiker "2001: Odyssee im Weltraum" von Stanley Kubrick schrieb. Im Jahr 1986 veröffentlichte Clarke, ein Visionär neuer Techniken, sein Buch: "2019-07-20: Ein Tag im 21. Jahrhundert".
Der Titel ist kein Zufall: am 20. Juli 2019 feiern wir das 50jährige Jubiläum der ersten Landung von Menschen auf dem Mond; ein Datum, das damals den Aufbruch der Menschheit in die Zukunft symbolisierte. Dementsprechend ist Clarkes Buch auch ein sehr optimistisches Buch, das die Möglichkeiten der Zukunftstechnik zum Wohle der Menschheit preist.
Bei der Lesung von Lenhart & Weiß, beide bekannt für ihre visionären Erscheinungen und zukunftsweisenden Prognosen, wird es nicht nur technokratisch-wissenschaftlich zugehen. Zielsicher werden Episoden aus Clarkes Buch heraus gelasert, die außer größtem Erstaunen gar manche Lacher auslösen dürften.
Unbeeindruckt vom aktuellen Rummel um den 50. Geburtstag des ersten Mannes im Mond, behalten
die beiden Zukunftsforscher Kurs und Überblick. Entwicklungen, die Clarke unter den Teppich kehrte, seien es Terrorismus oder Klimakatastrophe, erfahren eine kritische Würdigung.
Auch andere Science-Fiction-begeisterte Autoren kommen zu Wort und weitere Verrücktheiten an historischen Prognosen über das unvorstellbare Leben in der Zukunft von 2019 werden aus der Versenkung grauer Vorzeit ins grelle Licht von heute gezerrt.
Und wer glaubt, dass im Fortschreiten künstlicher Intelligenz die Zukunft am besten beschrieben ist: Es geht noch viel radikaler. Außerdem, was nützt künstliche Intelligenz, wenn es mit der natürlichen Intelligenz immer mehr hapert?
Gelöst von Raum und Zeit darf man sich auf äußerst Überraschendes, Verblüffendes und unfreiwillig Komisches gefasst machen. Eine psychologische Betreuung nach der Lesung wird angeboten.
Der Eintritt ist frei, der Hut geht um.

und noch:

SO 1.12.2019, 17 Uhr

Ellis

Johanneskirchplatz 1, 63450 Hanau

 


Hans-Jürgen Lenhart

GRIMM SALA BIM

Spielerisch-humoristischer Märchen-Remix für Erwachsene, die Kinder geblieben sind.

Der in Hanau am Main geborene Schriftsteller mischt die Märchen der Brüder Grimm neu auf für Erwachsene, die Kinder geblieben sind. Er hinterfragt die Klischees der Geschlechterrollen in Märchen und lässt sogar die Brüder Grimm lebendig werden. Witzige, sprachspielerische, kreative und ein klein wenig respektlose Märchen, die sich irgendwo zwischen Robert Gernhardt und Joachim Ringelnatz ansiedeln können. 1999 wurde Lenhart Sieger des Hessischen Poetry Slams.

 


Frühere Programme

(Auf Nachfrage aktivierbar)

 

Goethe – Eine feindliche Übernahme

Mit Parodien und Neu-Interpretationen GOETHE gegen den Strich gebürstet

Von und mit

Ursula Zierlinger, Erland Schneck-Holze, Hans-Jürgen Lenhart

mit Christine Hagemann (Klarinette)

 

Hanau - eine Zeitreise

mit seltenen Fotos, Filmen und Erzählungen zu Hanau

Von und mit Hans-Jürgen Lenhart & Matì

In Kooperation mit dem Medienzentrum Hanau


 Ghost Train 4 - The Mystery Night

Hans-Jürgen Lenhart & Artur Hartmann (Bass)

Der Weck ist das Ziel

HANS-JÜRGEN LENHART & JÜRGEN WEISS

Reiseberichte für völlig Weckgetretene

Der Planet der Weitergeherlinge

DAS DREI-MANN-QUARTETT ft. Hans-Jürgen Lenhart

Die schrillste literarisch-musikalische Hommage, die je Kurt Schwitters gewidmet wurde.

Der Satz im Silbensee

SOLO ODER MIT JÜRGEN WEISS

Sprachspiele & Anti-Deutschpop


 Ausgewählte Auftritte

Un-Art-Festival, Brotfabrik Bonn (1990)
Goethe-Institut, Frankfurt a.M. (1992)
Arthouse-Festival, Ingelheim (1993 u. 1996)
Dada-Abend im Stadttheater Siegen (1994)
Niedersächsische Literaturwoche, Hildesheim (1996)
Reinheimer Satirewoche (1997)
Sieger des Hessischen Poetry Slams (1999)
Volkstheater Frankfurt a. M. (2001)
Poetry Slam Special zur DaDa-Ausstellung "Grotesk",
Schirn-Kunsthalle Frankfurt a.M. (2003)
Lyrik-Park des Forums Literatur, Hildesheim (2008 u. 2010)
Opener Kulturreihe Erlensee (2011)

Neues Theater Frankfurt a. M.-Höchst (2011)

 Dada-Soiree, Seeheim-Jugenheim, (2016)

26jähriges Bühnenjubiläum, Hanau (2016)

Lesebühne "Literarische Notfall-Apotheke, Hanau (2018)